Informationen

Shop-Suche



Weitersagen/Teilen

extremtextil facebook icon extremtextil
bei Facebookextremtextil gefällt mir
extremtextil facebook icon Folgen (deutsch)
Follow (english)


Share

>>Anleitung Wickeltasche

Hier nun also die Anleitung für die Wickeltasche. Die verwendeten Materialien sind alle im Shop von extremtextil erhältlich. Ich habe die Bestellnummer bei der Auflistung angegeben.


Verwendetes Material

- 500 den Cordura, PU-beschichtet (27 x 52 cm)

- 80er Nähgarn, 100% PES

- Saumband (25mm breit, 74 cm lang)

- Gurtband (25mm breit, 30 cm lang)

- Häckchenband (25 mm breit, 6 cm lang)

- Flauschband (25 mm breit, 10 cm lang)

  1. Den Stoff nach dem Schnittplan (Abb. 1) ausschneiden. Die beschichtete Seite wird die Innenseite. Sie liegt beim Zuschneiden nach oben.
  2. Abb. 1: Schnittplan

    Schnittplan

  3. Die Kante mit der Schräge wird auf ganzer Breite doppelt umgeschlagen (Saumbreite ca. 1 cm) und mit zwei Nähten umsäumt (Abb. 2).
  4. Abb. 1: Obere, abgeschrägte Kante umsäumen

    Kant umsäumen




  5. 30 cm Gurtband zurechtschneiden, die Enden verschweißen. Das Gurtband wird mit einem Ende befestigt, sodass es bei der zusammengefalteten, geschlossenen Tasche in der horizontalen Mitte liegt. Auf genug Abstand zum Rand achten, damit der Rand noch umgenäht und eingefaßt werden kann (3-4 cm). Die 6 cm Häckchenband werden auf dem Gurtband mit auf den Stoff genäht (Abb. 3).

  6. Abb. 3: Gurtband und Klett auf dem Stoff befestigen





  7. Nun wird die Tasche zusammengenäht, in die das Werkzeug gesteckt werden soll. Dazu den Teil mit der abgeschrägten Kante auf 11 cm mit links nach aussen (beschichtet Seite aussen) zusammenlegen und die Außenränder mit einer einfachen Naht zusammennähen. Die Nahtzugabe sollte nicht zu groß sein, da die Naht noch vom Einfaßband eingeschlossen werden soll.



    Wenn man die Längskanten am Schluß nicht einfassen will, sollte man hier die Nahtzugabe etwas größer wählen (diese Nahtzugabe bestimmt auch, wie weit man die Kanten am Deckel umlegen kann!). Die Naht sollte man mit zwei Nähten zusammennähen oder besser noch mit einem dünnen Nahtband einfassen.
  8. Abb. 4: Faltkante um die Tasche zu bilden





  9. Tasche umkrempeln, sodass die Beschichtung innen liegt. Nun die noch frei liegenden Kanten umsäumen. Die Längsseiten nur einfach umlegen (nicht zu weit, wegen Nahteinfaßband!) und mit einer Naht festnähen, die schmale, quer liegende Seite zweifach umlegen (ca. 1 cm) und auch mit zwei Nähten festnähen.



    Wird die Kante nicht eingefaßt muß die Nahtzugabe kurz über der Tasche um die Hälfte eingeschnitten werden und dann doppelt umgelegt werden. Hier sollten dann auch zwei Nähte verwendet werden.
  10. Abb. 5: Kanten einfassen


  11. Nun das Nahteinfaßband zurechtschneiden (2 x 36 cm) und an den Enden verschweißen. Die Längsseiten damit einfassen. Eine Haushaltsnähmaschine ist damit wahrscheinlich überfordert, besonders an den doppelt umgeschlagenen Säumen, wo mehrere Lagen Stoff aufeinander liegen. Daher sollte in dem Fall auf das Einfaßband verzichtet werden und die Ränder lieber normal umgenäht werden (s.o.).
  12. Bevor das Flauschband an dem Gurtband befestigt wird sollte man die Tasche einmal probeweise füllen, um die richtige Position feststellen zu können. Dann wird das Flauschband befestigt und das Gurtband entweder durch Umnähen oder Abschneiden und Verschweißen auf die richtige Länge gebracht.

  13. Die Tasche kann nun noch unterteilt werden, damit etwas mehr Ordnung herrscht. Dazu einfach die Tasche an der gewünschten Stelle zusammennähen. Da die Naht stark belastet wird sollte sie mit einem schmalen Zickzackstich mit kleiner Transportweite abgeschlossen werden.
  14. Abb. 6: Die Aufbewahrungstasche unterteilen


  15. Das wars! Natürlich können noch viele Schlaufen und Täschchen angebracht werden, je nach eigenen Vorlieben. Verbesserungsvorschläge oder Fehlermeldungen bitte an info@extremtextil.de. Nun noch viel Spaß beim Nähen und Wickeln.