Informationen

Shop-Suche



Weitersagen/Teilen

extremtextil facebook icon extremtextil
bei Facebookextremtextil gefällt mir
extremtextil facebook icon Folgen (deutsch)
Follow (english)


Share

>Isositz


Die Idee für diesen Stuhl ist zugegebener Maßen nicht neu. Ein paar Verbesserungen (meiner Meinung nach) im Gegensatz zu den herkömmlichen im Handel erhältlichen Modellen konnte ich aber doch anbringen.

Die größte Motivation war, die Stangen, die zur Versteifung benötigt werden zu ersetzen und somit Gewicht zu sparen. Da ich bei meinen Touren fast immer Wanderstöcke dabei habe, lag es nahe, diese als Versteifung zu verwenden. Dadurch ergab sich für die Rückenlehne eine Mindestlänge von 65 cm, da ich hier den Mittelteil des Stockes verwenden wollte, ohne Knauf oder Teller. Für die Sitzfläche nehme ich bisher noch Holzstöcke, die sich eigentlich immer finden lassen, will die Tunnel aber noch so modifizieren, daß ich die Oberteile der Wanderstöcke verwenden kann (dazu später mehr). Um auf eine gutes Verhältnis von Rückenlehne zu Sitz zu kommen, wird die Matte nur bei der Sitzfläche doppelt gelegt, die Rückenlehne besteht aus einer Lage Isomatte. Der Rücken ist dadurch nicht ganz so fest, dies läßt sich aber durch einen quer unter die Streben geklemmten Stock bei Bedarf beheben, während der Hintern wunderbar weich gebettet wird. Die Kanäle für die Verstrebungen habe ich so geräumig gestaltet, daß die Stangen leicht eingesetzt werden können und eventuell auch ein Holzstock verwendet werden kann (wenn keine Wanderstöcke mit auf Tour sind oder diese für die Abspannung des Tarps/Zelts verwendet werden). Solange man sich nicht wie ins heimische Sofa auf den Stuhl wirft, halte ich die Zugkräfte auf das Gestänge für so gering, daß die Wanderstöcke auch nach einer langen, gemütlichen Nacht am Lagerfeuer keine Schaden davontragen sollten.

Ein anderer Ansatz war, durch weniger Material Gewicht zu sparen: statt einem großflächigen Überzug habe ich mich auf zwei Längsstreifen beschränkt, die an den Enden mit zwei Taschen zur Aufnahme der Isomatte verbunden werden. Zwei weitere Querstreifen dienen der Stabilisierung und dem Schutz der Matte an der mittleren Faltkante. Der Zusammenbau wird dadurch zwar etwas wurschteliger, hat man den Stuhl aber erst mal aufgebaut, ist er stabil. Als Material habe ich ein unbeschichtetes (läßt sich dadurch leichter Nähen) Nylongewebe verwendet (ca. 200 g/qm), der aber besonders an der Unterseite, wo die Streben gegen die Innenseite des Stoffs drücken, erste Abnutzungserscheinungen zeigt. An dieser Stelle wäre ein kräftiges Cordura (500er) angebracht, eventuell sogar mit Verstärkungen an den Endpunkten der Strebe. Für den Rest des Stuhls ist 330er Cordura wahrscheinlich eine gute Wahl, eventuell auch ein dünneres Nylongewebe.

Die Maße sind für eine Therm-A-Rest Litefoam Ultra Lite mit den Abmessungen 183x51x2,5cm berechnet (Ultralight), für andere Modelle muß etwas mehr oder weniger Stoff berechnet werden.

Zum Nähen

Der Stuhl war nach einer Tasche für Wanderstöcke mein zweiter Versuch mit der Nähmaschine. Die meiste Zeit habe ich mit dem Überlegen und Planen verbracht, wie ich den Stuhl konstruieren kann. Nähtechnisch halte ich die Anfertigung für nicht übermäßig anspruchsvoll, da eigentlich immer nur Stofflagen mit geraden Nähten zusammengenäht werden. Knifflig fand ich dagegen, die richtige Reihenfolge herauszufinden, in der die einzelnen Teile zusammengenäht werden müssen. Es war auch nicht ganz einfach die richtigen Abmessungen zu treffen, so daß der Zug richtig verteilt wird. Am Schluß mußte ich die Strebe an der Lehne (D) noch verkürzen, da die Lehne zu weit durchsackte. Da an manchen Stellen einige Stofflagen plus Gurtband zusammenkommen, habe ich viel mit dem Handrad genäht. Ich habe eine "gewöhnliche" Haushaltsnähmaschine verwendet (privileg), die auch jetzt, nach verschieden anderen Projekten noch nicht den Geist aufgegeben hat.

Ich hoffe, meine Erklärungen sind nachvollziehbar und vor allem, daß sich keine Fehler eingeschlichen haben. Solltest Du doch einen Patzer entdecken oder Verbesserungsvorschläge haben, schreibe mir unter info@extremtextil.de.

>> Zur Nähanleitung des Isositzes >>
oder
die Nähanleitung herunterladen (172 kb, zip-Archiv)